Behandlung

Ihre Lebensqualität auf allen Ebenen (Körper, Geist und Psyche) soll sich verbessern!

Sigrid Lottes

Der integrative Therapieansatz

Bei welchen Erkrankungen erzielt der integrative Therapieansatz aus Ayurveda-Medizin, Homöopathie und Psychotherapie gute Ergebnisse?

 

  • Schlafstörungen, Migräne, chronische Erschöpfung, Burnout-Syndrom
  • Somatisierungsstörungen wie Fibromyalgie, chronische Schmerzsyndrome, Reizdarm, Reizblase, Herzrhythmusstörungen ohne Befund, i.V.m.
  • Depression, Angst- und Panikstörungen, Essstörungen
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates (Knochen, Gelenke, Muskeln, Bänder):
    Bewegungseinschränkungen, Verkalkungen, Arthrosen, chronisch entzündliche und rheumatische Gelenkerkrankungen
  • Neurodegenerative Erkrankungen:
    v.a. Multiple Sklerose, M. Parkinson, Polyneuropathie
  • Gastrointestinale Erkrankungen:
    Sodbrennen / Reflux, chronisch entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Zöliakie
  • Stoffwechselstörungen und hormonelle Disbalancen wie Schilddrüsenerkrankungen (M. Basedow; M. Hashimoto), Gicht, Osteoporose, Wechseljahrbeschwerden
  • Begleitung einer konventionellen Krebstherapie (OP, Chemotherapie, Bestrahlung) hinsichtlich Nebenwirkungen, Ernährung, Psychoonkologie. Ich kooperiere gerne mit Ihrem behandelnden Arzt und Onkologen.

Die Diagnose und schwere Erkrankung eines Familienmitglieds berührt alle zutiefst.
Jeder hat andere Mechanismen damit umzugehen. Jeden individuell körperlich und psychisch zu stärken, den Emotionen Raum zu geben – nicht nur beim Patienten -, kommt diesem schließlich unmittelbar zugute. Nach Akutinterventionen und Aktivierung der Selbstheilungskräfte darf der Mut langsam wachsen um seelische Verletzungen / Traumata im Sinne des „Unerlösten seelischen Konflikt“ in der eigenen Biographie bzw. im Familiensystem behutsam anzugehen.